12 köstliche Mehlersatzstoffe zum Backen

Jetzt ist eine gute Zeit, um Ihr Backspiel auf die nächste Stufe zu bringen.

ANI HOBEL / Getty Images

Viele von uns suchen nach guten Mehlersatzstoffen, während wir uns durch die Coronavirus-Sperre bahnen. (Hallo!) Vielleicht arbeiten Sie mit diätetischen Einschränkungen oder Nahrungsmittelallergien, in der Stimmung, dies zu verwechseln, oder versuchen einfach, einen lokalen Allzweck- / Weißmehlmangel in Ihrem Lebensmittelgeschäft ressourcenschonend auszuräumen. "Ich war mehrere Tage in sechs Lebensmittelgeschäften und habe nach Allzweckmehl gesucht und konnte es immer noch nicht finden!" Die SELF-Kolumnistin Jessica Jones, M.S., R.D., zertifizierte Diabetesberaterin und Mitbegründerin von Food Heaven, erzählt SELF.

Was auch immer der Grund sein mag, Sie können einen Mehlersatz finden, der Ihren Bedürfnissen entspricht. Das Beste daran ist, dass Sie möglicherweise sogar den Ladenlauf überspringen können. Viele dieser Mehlalternativen können aus Getreide, Nüssen und Samen hergestellt werden, die sich bereits in Ihrer Speisekammer befinden. (Mahlen Sie sie in einer Küchenmaschine, einem Hochleistungsmixer, einer Gewürzmühle oder einer Kaffeemühle zu einer mehlartigen Textur.)

"Es gibt heutzutage so viele alternative Mehle, mit denen man arbeiten kann, jedes mit seinen einzigartigen Aromen und Backeigenschaften", sagt Abbey Sharp, R.D., von Abbey's Kitchen, gegenüber SELF. "Denken Sie darüber nach, diese Mehle zu verwenden, um Backwaren Textur und Geschmack zu verleihen", sagt Rachael Hartley, R.D., zertifizierte Beraterin für intuitives Essen und Inhaberin von Rachael Hartley Nutrition, gegenüber SELF. Jedes Mehl bringt auch seinen eigenen Nährstoffreichtum auf den Tisch und enthält unterschiedliche Mengen an Fett, Eiweiß, Kohlenhydraten, Ballaststoffen, Vitaminen und Mineralien.

Wenn Sie noch nicht mit diesen verschiedenen Mehlen gebacken haben, denken Sie daran, dass ihre Einzigartigkeit auch bedeutet, dass Sie sie oft nicht einfach gegen Allzweckmehl eintauschen können, um gute Ergebnisse zu erzielen. „Einige Mehle brauchen mehr Eier oder Flüssigkeit. Andere benötigen andere Bindemittel oder Ergänzungen, um ihre Leistung sicherzustellen “, erklärt Sharp. Es ist daher eine gute Idee, ein Rezept zu befolgen, das mit diesem bestimmten Mehl geschrieben wurde (wie die unten angegebenen Rezepte), oder ein wenig nachzuforschen, wie sich verschiedene Mehle umwandeln, und zunächst nur kleine Mengen normalen Mehls einzutauchen, sagt Sharp. Hab keine Angst zu experimentieren!

Dana und John Shultz über Minimalist Baker

1. Mandelmehl

Mandelmehl wird normalerweise aus Mandeln hergestellt, die blanchiert und dann fein zu einer leichten, mehligen Textur gemahlen wurden. (Unblanchiertes Mandelmehl wird aus Mandeln hergestellt, auf denen sich noch die Haut befindet.) Die Schwester, das Mandelmehl, ist einfach etwas gröber gemahlen. Beide sind leicht zu Hause mit ganzen Mandeln zu machen und sind reich an Eiweiß, ungesättigten Fettsäuren und Vitamin E.

Mandelmehl ist überraschend vielseitig und leicht zu verarbeiten. Alissa Rumsey, M.S., R.D., Gründerin von Alissa Rumsey Nutrition and Wellness, sagt SELBST, dass sie es gerne anstelle von Semmelbröseln verwendet oder es in Backwaren wie Brownies gegen Weißmehl eintauscht. Sharp macht gerne Kekse mit Mandelmehl, wie diese Mandelzuckerkekse.

Probieren Sie diese 1-Schüssel-Snickerdoodle-Kekse von Minimalist Baker.

Brittany Mullins über das Essen von Vogelfutter

2. Kokosmehl

Kokosmehl wird aus Kokosnusspulpe hergestellt, das ausgetrocknet und dann gemahlen wurde. Es ist reich an Ballaststoffen. Kokosmehl eignet sich nicht für Eins-zu-Eins-Substitutionen, da es ganz anders backt als Weißmehl und andere Mehlersatzstoffe, eine Tonne Feuchtigkeit aufnimmt und eine dichtere, schwerere Textur ergibt. "Es erfordert mehr Eier oder feuchte Zutaten, um zu funktionieren", sagt Sharp. Sie findet es ideal für schnelles Brot mit vielen feuchten Zutaten wie Bananenbrot.

Probieren Sie dieses Chocolate Chip Coconut Flour Bananenbrot aus dem Verzehr von Vogelfutter.

Brittany Mullins über das Essen von Vogelfutter

3. Quinoa-Mehl

Quinoa-Mehl ist eine "gute Alternative für Menschen, die keinen Weizen haben können", sagt Cording. Während Sie es im Geschäft kaufen können, können Sie dieses proteinreiche Mehl auch zu Hause aus rohen Quinoa-Samen herstellen, wenn Sie diese zur Hand haben. Laut Rumsey kann Quinoa-Mehl in Muffins, Pfannkuchen und Brot verwendet werden. Es behält jedoch nicht immer seine Form wie andere Mehle bei, so Cording. Daher schlägt sie vor, es mit anderen Mehlen zu kombinieren, um ein besseres Ergebnis zu erzielen.

Probieren Sie diese Quinoa Gingersnap Cookies aus dem Verzehr von Vogelfutter.

Monique Volz über Ambitious Kitchen

4. Kichererbsenmehl

Kichererbsenmehl wird aus fein gemahlenen getrockneten Kichererbsenbohnen hergestellt und ist reich an Eiweiß und Ballaststoffen, was es ziemlich füllend macht. Kichererbsenmehl eignet sich hervorragend zum Hinzufügen von Texturen und hält ziemlich gut zusammen, sagt Cording. Sie empfiehlt, es für herzhafte und süße Waren wie Crepes, Pfannkuchen, zu verwenden. Socca, Brot oder Knödel. "Es hat jedoch einen nussigen, erdigen Geschmack, und manche Leute mögen das vielleicht nicht", sagt Cording

Probieren Sie dieses Kichererbsenmehl-Bananenbrot von Ambitious Kitchen.

Alyssa Rimmer über Simply Quinoa

5. Braunes Reismehl

Dieses ballaststoffreiche Mehl wird aus fein gemahlenem braunem Reis hergestellt und hat eine leichte und pudrige Textur, die Weißmehl ähnelt, sagt Rumsey, was es ideal für Backwaren macht. Laut Cording ist dies eine großartige Option für Menschen, die mit alternativen Mehlen noch nicht vertraut sind. "Es ist ziemlich einfach zu arbeiten und hat keinen starken Geschmack", sagt sie.

Probieren Sie diesen Lebkuchen von Simply Quinoa.

Monique Volz über Ambitious Kitchen

6. Hafermehl

Hafermehl könnte einer der größten Mehlersatzstoffe sein, weil es so verdammt praktisch ist. Wenn Sie Hafer in Ihrer Speisekammer haben, haben Sie Hafermehl. Es hat eine schöne Menge an Protein und Ballaststoffen sowie eine zarte Textur und einen milden Geschmack, die es ziemlich vielseitig machen. "Ich verwende es in vielen meiner Rezepte, darunter Pfannkuchen, Proteinriegel und Kekse", sagt Sharp.

Probieren Sie diese Ooey-Gooey Espresso-Dattel-Haferriegel aus dunkler Schokolade von Ambitious Kitchen.

Erin Dooner über Texanerin

7. Dinkelmehl

Dinkel ist eine Art Vollkornweizenmehl, das dank seines Glutengehalts und seiner geringen Dichte das normale Weizenmehl ziemlich gut nachahmt. Beth Warren, R.D.N., Gründerin von Beth Warren Nutrition und Autorin von Ein echtes Leben mit echtem Essen führen, sagt SELBST. Mäßig reich an Eiweiß und Ballaststoffen, ergibt eine schöne, flauschige Textur und eignet sich gut für Eins-zu-Eins-Substitutionen in einer Vielzahl von Backwaren, sagt Warren.

Probieren Sie diese Cinnamon Apple Cake Bars von Texanerin.

Kate über Cookie + Kate

8. Buchweizenmehl

Buchweizenmehl wird aus kornartigen Buchweizensamen oder Grütze hergestellt. (Es ist eigentlich keine Weizensorte und daher glutenfrei.) Es enthält ein gutes Stück Eiweiß und Ballaststoffe sowie einen schönen Geschmack. „Buchweizenmehl hat einen wirklich reichen, nussigen und erdigen Geschmack, den ich einfach liebe“, sagt Hartley, der es gerne in Kombination mit anderen Mehlen verwendet. "Eine klassische Art, es zu verwenden, ist die Herstellung von Buchweizenpfannkuchen."

Probieren Sie diese Buchweizen-Doppelschokoladenplätzchen von Cookie + Kate.

Christina Lane über Dessert für zwei

9. Roggenmehl

Roggenmehl wird aus Roggenkernen, einer Art Getreidekorn, gemahlen und variiert in der Farbe von hell bis dunkel, hauptsächlich abhängig davon, wie viel des gesamten Getreides darin enthalten ist, erklärt der Vollkornrat. Dunkles Roggenmehl enthält normalerweise mehr Vollkorn, wodurch es faserreicher und schwerer in der Textur ist als raffinierteres helles Roggenmehl.

Roggenmehl hat einen malzigen, erdigen, leicht sauren Geschmack, der „Backwaren komplexer macht“, wie Cracker und das klassische Roggenbrot, sagt Hartley. Obwohl es nicht so häufig in süßen Backwaren verwendet wird, sagt Hartley, dass es rustikale Desserts wie Streusel hervorhebt.

Probieren Sie dieses Roggenbrot von Dessert for Two.

Yelena Strokin über Cooking Melangery

10. Amaranthmehl

Amaranth-Samen sind ein Pseudokorn (wie Quinoa), das zu einem ungewöhnlichen Mehl gemahlen werden kann, das eine anständige Menge an Protein und Ballaststoffen enthält. Sie könnten den Geschmack als erdig oder grasig beschreiben. "Es ist ein sehr schweres Mehl, daher möchten Sie es wahrscheinlich in Kombination mit anderen Mehlen verwenden, die eine leichtere Textur haben, wie normales Allzweckmehl", sagt Hartley. "Ich würde versuchen, es gegen etwa 25% des normalen Allzweckmehls in Brot auszutauschen, um Textur, Geschmack und Protein hinzuzufügen."

Probieren Sie dieses Amaranth-Honig-Brot von Cooking Melangery.

Erin Alderson über Naturally Ella

11. Teffmehl

"Teff ist ein Grundnahrungsmittel, das vorwiegend in Äthiopien und Eritrea wächst, wo es am häufigsten zu Mehl gemahlen und zur Herstellung von Injera, einem schwammigen Sauerteigfladenbrot, verwendet wird", erklärt Jones. Laut Rumsey eignet es sich auch hervorragend für die Bereitstellung eines nussigen und erdigen Geschmacks in Backwaren wie Fladenbrot und Muffins und eignet sich gut in Kombination mit anderen glutenfreien Mehlen. Egal wofür Sie es verwenden, es ist eine sehr nahrhafte Option, die reich an Eiweiß und Ballaststoffen ist.

Probieren Sie diese Hafer-Teff-Pfannkuchen von Naturally Ella.

Gena Hamshaw über The Full Helping

12. Hirsemehl

Hirse ist ein weiterer winziger kornartiger Samen, der eine bescheidene Menge an Protein und Ballaststoffen enthält. Es ergibt ein Mehl mit einer „weichen, stärkehaltigen Konsistenz“, erklärt Jones, was es zu einer großartigen Wahl für glutenfreie Backwaren wie Kekse, Muffins und Schokoladenkuchen macht. "Die meisten Leute empfehlen jedoch, beim Backen Hirse mit mindestens einem anderen Mehl zu mischen, um den Geschmack zu verbessern", sagt Jones.

Probieren Sie diese Süßkartoffel-Hirse-Pfannkuchen von The Full Helping.